You are here: Home » Web » Insekten zum Essen – der nächste Food Trend? 🐛
insektenessen_header

Insekten zum Essen – der nächste Food Trend? 🐛

Couscous mit Heuschrecken und als Snack ein paar Mehlwürmer 

Was auf den ersten Blick für die meisten nicht sonderlich appetitlich anmutet, soll laut einem österreichischen Unternehmen bald ganz normaler Alltag sein: Insekten am Teller.

Der fachliche Begriff dazu lautet Entomophagy (aus dem griech. éntomon (Insekten) und phagein (essen), und war in Europa früher schon einmal gang und gäbe. Generell ernähren sich aktuell über zwei Milliarden Menschen weltweit von essbaren Insekten wie Mehlwürmern, Heuschrecken oder Grillen.

Screen Shot 2016-01-22 at 10.58.58

Foto: insektenessen.at

Gesunder Snack:

Und dabei hat der Verzehr dieser Tiere durchaus seine Vorteile, denn Insekten verfügen über qualitativ hochwertige Proteine mit ausgezeichneten Aminossäurespektren und enthalten zudem für den Menschen lebenswichtige Nährstoffe wie ungesättigte Fettsäuren, Eisen, Zink und Vitamine.

Energieeffizient & umweltfreundlich

Ein weiterer Grund, warum Insekten bald wieder unsere Esstische erobern könnten, ist auch der im Vergleich zu Säugetieren viel geringe Ausstoß von Treibhausgasen, die bei der Zucht entstehen. Insekten können sich sehr gut an unterschiedliche Temperaturen anpassen, und brauchen dementsprechend weniger Futter und Wasser, um Energie zu erzeugen. Außerdem kann bei ihnen im Gegensatz zu Säugetieren 90% des Lebendgewichts verzehrt werden.

 

Der Grund warum die Vielbeiner von unserer Speisekarten verschwanden, liegt wahrscheinlich in unserer Erziehung und an dem Aufkommen der Industrialisierung.

Auf der Seite des Herstellers von Insektenprodukten, finden sich sogar Rezepte wie Ofengemüse mit Heimchen oder Couscous mit Heuschrecken.

Was hältst du davon, Insekten zu essen? Nur ein Trend oder eine mögliche Alternative zu Huhn, Schwein und Rind? Sags uns in den Kommentaren!