You are here: Home » Home » Fitnessrevolution: #wycwyc
FITNESS

Fitnessrevolution: #wycwyc

Ein Trend, den wir lieben werden
Wer von euch kennt das auch? Man möchte sich zwar sportlich betätigen, aber es kommt etwas dazwischen. Es gibt so viele Gründe, warum keine Zeit für ein Workout ist: Man hat wahnsinnig viel zu tun – man muss für die Schule oder Uni lernen, vielleicht steht sogar eine wichtige Deadline an, dann passt das Wetter nicht – es ist zu heiß oder zu kalt, das Fitnesscenter ist zu weit weg oder man fühlt sich dann schon so schlecht, dass man gleich gar nichts mehr tut!

Der neueste Trend #whatyoucanwhenyoucan, ausgesprochen „Wik-Wik“, leitet eine neue Ära der Fitnesstrends ein. Die Idee dahinter ist ziemlich nice – denn wir haben nicht immer Zeit für ausgiebiges Sporteln und langwierige Stunden im Fitnesscenter. #wycwyc steht für eine Bewegung, in der man sich nicht krampfhaft zwingen muss, nun doch endlich Sport zu machen oder von seinem schlechten Gewissen geplagt wird, wenn man schlussendlich doch keinen Sport macht. Kommt euch das bekannt vor? Dann ist dieser Trend genau das Richtige für euch! 😉

Yoga
Die Botschaft dieser Bewegung liegt darin, zu versuchen kleine sportliche Dinge in den Alltag zu integrieren. Jedes noch so unbedeutend erscheinende Training, das man zwischendurch einbauen kann, ist wertvoll. Ob es die Treppe anstatt des Lifts, der Spaziergang statt der letzten zwei Bus-Stationen, die Yoga-Übungen während dem Fernschauen oder das Tanzen beim Fortgehen ist– jede Kleinigkeit zählt 🙂

Wir machen was wir können, wenn wir es können. Es muss nicht immer alles sein. Es muss nicht immer viel sein. Dieser Trend soll uns einfach jeden Tag dazu ermutigen, immer mehr kleine, aber effektive Möglichkeiten zu entdecken uns körperlich zu betätigen und uns somit besser zu fühlen!

Dance
Außerdem geht es bei #wycwyc vor allem darum, kein schlechtes Gewissen mehr haben zu müssen. Denn schließlich soll körperliche Betätigung vordergründig Spaß machen und nicht mit einem Zwang verbunden sein, etwas tun zu müssen. Diese Einstellung soll daran gewöhnen, uns jeden Tag ein wenig mehr zu bewegen und Freude am Sporteln zu empfinden. Thumbs up!

Hier ist ein kleines Video für euch, damit ihr seht, was man schon in 4 Minuten erreichen kann 🙂

Unser Fazit: Diese Bewegung ist ein wundervoller und entspannter Start in ein sportlicheres Leben. Ganz nach unseren Bedürfnissen, Kräften und unserem Wohlbefinden. Wir finden diesen Trend einfach toll – probiert es auch aus und setzt euch selbst nicht so unter Druck 🙂